Auf einem bis dato funktionierenden System konnte der Server-Manager keine Abfragen auf anderen eingebundenen Systemen ausführen.

Folgende Fehlermeldung wurde im Server-Manager genannt:
Fehler beim Aktualisieren der Konfiguration: Die Metadaten konnten aufgrund des folgenden Fehlers nicht vom Server abgerufen werden: Der WinRM-Client hat einen HTTP-Statuscode „403“ vom Remote-WS-Verwaltungsdienst erhalten.

Die Fehlermeldung provoziert natürlich direkt eine Prüfung des Verhaltens mit winrs. Dabei ergibt sich eine identische Fehlermeldung, wenn der Befehl auf dem betroffenen System ausgeführt wird:

Der HTTP-Statuscode 403 besagt etwas in Richtung
“ Forbidden -Die Anfrage wurde mangels Berechtigung des Clients nicht durchgeführt, bspw. weil der authentifizierte Benutzer nicht berechtigt ist, oder eine als HTTPS konfigurierte URL nur mit HTTP aufgerufen wurde.“

WinRM war auf allen betroffenen Systemen konfiguriert und der winrs-Zugriff ergab, ausser bei diesem einzigen System, keine Fehler.

Lösung:
Verursacher war der konfigurierte Systemproxy!

  • Anzeigen eines Systemproxys:
    • netsh winhttp show proxy
  • Löschen eines Systemrpoxys:
    • netsh winhttp reset proxy

Feedback

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik zu diesem Beitrag?
Nutzen Sie unser Feedback-Tool. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht (Pflichtfeld)

Ich stimme zu, dass die Verarbeitung meiner Daten gemäß Punkt 3 der Datenschutzerklärung erfolgt .

Trevedi

Trevedi IT-Consulting GmbH
Gottfried-Hagen-Str. 30
51105 Köln

T +49 (0)221 – 3 55 88 88 – 0
E info(@)trevedi.de

Trevedi Partnerlogos

Top